Home
20 | 07 | 2018
Punktgewinn in Mülheim
Dienstag, den 29. November 2016 um 11:16 Uhr

Mit dem ersten Punktgewinn im vierten Spiel hat sich die zweite Mannschaft zurückgemeldet im Kampf gegen den Abstieg. Beim SC Mülheim erreichte die Mannschaft ein mühsam erkämpftes 4:4. Zunächst einmal schaffte es Olaf Dippel die Stellung seines Gegners etwas einzuschnüren. Allerdings fand dieser immer noch einen Ausweg aus der prekären Situation und man einigte sich schließlich auf Remis. Mit dem gleichen Resultat musste sich auch Siegfried Kipper. zufrieden geben. Während er die Königsstellung seines Gegners belagerte, konterte dieser am Damenflügel. Dirk Strauss geriet schon früh unter Druck. Als sein Gegner dann auch noch einen Freibauern auf der 6. Reihe bekam, war die Bewegungsfreiheit von Dirks Schwerfiguren stark eingeschränkt. Dem immer wachsenderen Druck war Dirk schließlich unterlegen und er musste die Partie aufgeben. Auch Marcus Isdepski stand schon nach einem Eröffnungsfehler gehörig unter Druck. Er schaffte es nicht seine Figuren zu entwickeln. Allerdings gelang es seiner Gegnerin auch nicht, die gewinnbringende Variante zu finden, so dass nach dem großen Abtausch die Stellung ausgeglichen war. Man einigte sich auf Remis. Nun aber kam Thomas Klakhoff bei noch ausgeglichenem Mittelspiel immer mehr in Bedrängnis. Da er auch noch ein akutes Zeitproblem hatte, schlichen sich immer wieder kleinere Fehler ein. Dies nutzte sein Gegner, um den entscheidenden Vorteil zu erlangen und die Partie für sich zu entscheiden. Carsten Kindermann konnte den geopferten Bauern seines Gegners lange verteidigen, allerdings auf Kosten der schlechteren Position. Als er dann den Bauern wieder hergeben musste, einigten sich beide Seiten auf Remis. Nun hing alles an Andreas Kalkhoff und Hartmut Klasmeier. Beide hatten zum Glück auch aussichtsreiche Gewinnmöglichkeiten. Andreas konnte sich einen Freibauern verschaffen, der nach dem Eindringen seiner Dame in die Gegnerische Königsstellung zum Gewinn reichte. Hartmut dagegen nutzte die unkoordinierte Figurenstellung seines Gegners. Dieser gab nach einem erzwungenen Figurengewinn auf, so dass der erste Punktgewinn in dieser Saison gefeiert werden konnte.