Wieder knappes Mannschaftsremis

Am vergangengen Sonntag kam unsere Breitensportmannschaft gegen die Mannschaft von Kettwig nicht über ein 2:2 hinaus.

 

Mit Felix Lange spielte nur ein Spieler der regulären Aufstellung. Nach den ersten Zügen der spanischen Eröffnung fand sein Gegner keinen guten Plan.
Er hoffte mit dem Springer über h5 einen Angriff auf die weiße Königsstellung durchführen zu können.

Dabei übersah er allerdings, das nach Dxe5 der Lc5 und auch Sh5 hängt.
Nach diesem Figuren Gewinn, spielte Felix ruhig weiter und konnte am Ende auch noch die Schwarze Rochadestellung sprengen, und beide Türme für den Preis eines Springers gewinnen.

Stellung kurz vorm Ende

 Nach diesem Verlust gab sein Gegner die Partie auf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Cassian Knak kam an Brett 2 mit der Damenbauern Eröffnung seiner Gegnerin nicht so gut klar.
Aber trotz einer etwas gedrückten Stellung konnte er gut mithalten. In einer geschlossenen Stellung entschied
sich seine Gegnerin gegen die kurze Rochade und versuchte vielmher mit den Bauern einen Angriff gegen die schwarze Rochadestellung.
Dies nutzte Cassian um im Zentrum Gegenspiel zu erlangen und einen Bauern bis nach d3 Vorzustoßen. Leider behielt er in der folgenden Stellung nicht die Nerven:

Brett2 20131111

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier fand er mit bxc6 leider nicht den Gewinnweg. Mit Sxe3 (Angriff auf die Dame und Rettung des Turms) bzw, Txe3 (nach fxe3 könnte Dh4+, Kf1 Sxe3+ folgen. )
hätte er die Partie für sich entscheiden können. Nach guter Gegenwher musste er sich am Ende geschlagen geben, die Mehrfigur konnte er nicht mehr kompensieren.

 

Spannend machte es auch Malin Kindermann an Brett 3. Sie hatte ihren Gegner ganz gut im Griff und ihm auch schon früh zwei Figuren abgenommen, von denen Sie eine kurz danach wieder zurück gab.

Leider übersah Sie danach einen weiteren Figurenfang. Um den Krimi komplett zu machen verlor Sie auch nch ihre Dame. Ihr Gegner nutzte diese Chance nicht sondern verteidigte sich lieber mit der Dame gegen Springer und Turm.

Diese zaghafte Spielweise wurde bestraft, als er eine Springer Gabel gegen König und Dame übersah und Malin die Dame zurückgewann. Am Schluss konnte Sie ihren Gegner mit König und Turm Matt setzen. Mit dieser Partie sicherte Sie das Mannschafts unentschieden, denn Sie spielte zu diesem Zeitpunkt als letzte.

 

Auch bei Jan Happe sah es lange Zeit sehr gut aus. Und dies trotz zweier Tempo Verluste in der Eröffnung. In einer Partie, welche beiden Spielern Chancen bot, üersah er ein einzügiges Matt und verlor wenig später seine Dame.

Sein Gegner nutzte seine Chance und gewann wenig später.

 

 

Termine

17 Okt 2019
19:00 Uhr
Spielabend
17 Okt 2019
19:00 Uhr - 20:00 Uhr
Partieanalyse
24 Okt 2019
19:00 Uhr
Spielabend
27 Okt 2019
11:00 Uhr
Rochade Steele/Kray 3 - WDB 3
27 Okt 2019
14:00 Uhr
SV Eichlinghofen 1 - WDB
31 Okt 2019
18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Jugendabend
31 Okt 2019
19:00 Uhr - 20:00 Uhr
Endspieltraining
31 Okt 2019
20:00 Uhr
Vereinsmeisterschaft (2/9)
03 Nov 2019
11:00 Uhr
SK Germania-Kupferdreh 6 - WDB 5
07 Nov 2019
18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Jugendabend
Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31